Haltung & Pflege - Wittekind Alpacas

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Haltung & Pflege

Alpaka Infos

Nach dem Gesetz braucht man 1000m² Weidefläche für die ersten 2 Tiere und je 100m² mehr für jedes weitere Tier.

Besondere Pflegemaßnahmen brauchen Alpakas nicht. Sie müssen einmal jährlich geschoren werden, zusätzlich sollte je nach Bedarf 2-3 Mal im Jahr entwurmt und gegen Parasiten behandelt werden. Mit 3 Monaten sollten Alpakas eine Grundimunisierung gegen die Chlostridienstämme bekommen. (Covexin 8) Dies sollte 4 Wochen später wiederholt werden. Später braucht diese Impfung nur noch einmal jährlich durchgeführt werden. Klauen und Zähne werden je nach Bedarf gekürzt.

Generell kann man Alpakas mit anderen Tieren vergesellschaften. Es spricht nichts dagegen sie mit Schafen zu halten, jedoch sollte man Alpakas besonders Proteinarm ernähren, im Gegensatz zu Schafen. Man kann sie auch zusammen mit Pferden halten, unserer Meinung nach ist die Verletzungsgefahr aber zu hoch, z.B durch Tritte oder Bisse der Pferde. Empfehlen können wir eine Wechselbeweidung von Pferden und Alpakas. (Pferde fressen dort wo Alpakas nicht fressen und umgekehrt.)

Alpakas benötigen proteinarmes mageres Gras, ähnlich wie in der Pferdehaltung. Daneben bekommen sie spät gemähtes proteinarmes Heu und immer ausreichend Wasser. Da leider unsere Gräser nicht genügend Vitamine und Mineralien enthalten, bekommen Alpakas ein spezielles Mineralfutter zu gefüttert


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü