Häufige Fragen - Wittekind Alpacas

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Häufige Fragen

Alpaka Infos


Allgemeine Fragen


Spucken Alpakas?
Alpakas spucken, jedoch hauptsächlich in der Herde. Durch das Spucken legen sie ihre Rangordnung innerhalb der Herde fest. Natürlich wird man ab und zu auch mal angespuckt, sei es aus versehen beim Füttern oder beim Behandeln der Tiere, wobei die Treffer auch schon gezielt auf Jemanden gerichtet sein können.

Wozu werden Alpakas gehalten?
Alpakas werden in Deutschland aufgrund ihrer luxuriösen Faser gehalten und gezüchtet und weil sie als Tier einfach faszinieren. Ihre Faser ist vergleichbar fein wie Kaschmir, übertrumpft sie aber durch andere einzigartige Eigenschaften. Alpakas bieten durch ihren geringen Flächenbedarf eine rentable Alternative für Landwirtschaft und für Resthöfe.  

Kann man Alpakas essen?
Alpakas werden in Deutschland nicht gegessen, wohl aber in ihren Herkunftsländern (Chile, Peru, Bolivien). Dort werden sie zur Fasergewinnung und Fleischgewinnung von den Inkas wild gezüchtet und gehalten.

Wie viel kostet ein Alpaka?
Der Preis für ein Alpaka richtet sich nach dem Zuchtwertstatus (ZEP: A,B oder C Tier), Zuchtbuchstatus, Fasereigenschaften, Alter, Showerfolgen und nach Geschlecht.

Sind Alpakas mit Lamas verwandt?
Lamas und Alpakas gehören zur Abstammung der Neuweltkameliden. Beide Tierarten wurden von den Inkas domestiziert und haben unterschiedliche Aufgaben. Alpakas werden zur Fasergewinnung gehalten und dienen den Inkas auch zur Fleischgewinnung. Lamas sind Lastentiere und ungefähr doppelt so groß wie ein Alpaka. Die Alpakas stammen von den Vicunjas ab und die Lamas von den Guanacos. Beide sind geschützte Wildtierarten aus aus den Anden.

Welchen Charakter besitzen Alpakas?
Alpakas sind sehr intelligente ,neugierig und lebendige Tiere. Sie sind keine Kuscheltiere. Durch ihren Fluchtinstinkt bleiben sie immer ein wenig auf Distanz. Einige von ihnen lieben es gestreichelt zu werden, aber nur so lange wie es ihnen passt. Sie hassen es z.B wenn man ihren Kopf berührt. Sie sind sehr eigen was ihre Frisur anbelangt. Manchmal kann man beobachten wie sie extra versuchen ein wenig Heu an ihre Frisur zu befestigen, wir glauben, dass sie sich durch diesen “Schmuck” als schön empfinden. Alpakas sind sehr wehrhaft. Sie  können treten und beißen, wenn sie z.B ihre Rangordnung innerhalb der Herde festlegen. Hunde und Katzen sollten sich in Acht nehmen, Alpakas könnten sie als natürliche Feinde ansehen. Um ihre Herde zu schützen, greifen die erwachsenen Tiere durch schlagen mit den Forderklauen ihren Feind an. Deshalb werden sie in Australien auch genutzt um die Schafherden vor Wildtieren zu schützen.

Kann man Alpakas mit anderen Tieren zusammen halten?
Generell kann man Alpakas mit anderen Tieren vergesellschaften. Es spricht nichts dagegen sie mit Schafen zu halten, jedoch sollte man Alpakas besonders proteinarm ernähren. Man kann sie auch zusammen mit Pferden halten, unserer Meinung nach ist die Verletzungsgefahr aber zu hoch, z.B durch Tritte oder Bisse der Pferde. Empfehlen können wir eine Wechselbeweidung von Pferden und Alpakas. (Pferde fressen dort wo Alpakas nicht fressen und umgekehrt.)

Haltungsfragen


Wie viel Platz brauchen Alpakas?
Gesetzlich vorgeschrieben sind 1000m² Weidefläche für die ersten 2 Tiere und je 100m² mehr für jedes weitere Tier.

Was fressen Alpakas?
Alpakas benötigen proteinarmes mageres Gras, ähnlich wie in der Pferdehaltung. Daneben bekommen sie spät gemähtes proteinarmes Heu und immer ausreichend Wasser. Da leider unsere Gräser nicht genügend Vitamine und Mineralien enthalten, bekommen Alpakas ein spezielles Mineralfutter zu gefüttert.

Was muss man bei der Haltung beachten?
Alpakas sind relativ einfach zu halten. Sie sind an extreme Wetterbedingungen aus den Anden gewöhnt und können Temperaturen zwischen -30 und +30 Grad ertragen. Sie brauchen genügend Auslauf, einen Unterstand gegen Regen und Hitzewetter, der mit Stroh oder Muschelsand eingestreut werden kann. Eingezäunt werden sie mit Wilddraht, der jedoch bei Stuten und Hengsten unterschiedliche hoch sein sollte. Übrigens aus Stromeinzäunungen machen sich Alpakas nichts. Wir persönlich halten unsere Tiere auf speziellen Wesersand und holen sie Abends und bei Regen rein, damit die luxuriöse Faser nicht durch Stroh oder durch Regen verfilzt oder dreckig wird.

Welche Pflege benötigen Alpakas?
Besondere Pflegemaßnahmen brauchen Alpakas nicht. Sie müssen einmal jährlich geschoren werden, zusätzlich sollte je nach Bedarf 2-3 im Jahr entwurmt und gegen Parasiten behandelt werden. Mit 3 Monaten sollten Alpakas eine Grundimunisierung gegen die Chlostridienstämme bekommen. (Covexin 8) dies sollte 4 Wochen später wiederholt werden. Später braucht diese Impfung nur noch einmal jährlich durchgeführt werden. Klauen und Zähne werden je nach Bedarf gekürzt.

Fragen zur Zucht


Ab wie viel Jahren können Stuten das erste Mal gedeckt werden?
Stuten werden zwischen dem 12 - 18 Monaten geschlechtsreif. Man sollte sie mit ca. 16 Monaten das erste Mal decken lassen, vorher sind sie meist noch nicht ganz ausgewachsen. Es gibt natürlich auch Ausnahmen.

Mit wie viel Jahren werden Hengste geschlechtsreif?
Bei Hengsten tritt die Geschlechtsreife zwischen 18 Monaten und 3 Jahren ein, wobei man sie erst mit 2,5 bis 3 Jahren das erste Mal decken lassen sollte, damit ihre körperliche Entwicklung nicht eingeschränkt wird.

Welche Probleme können bei der Geburt auftreten?
Die Geburten verlaufen meistens problemlos am Morgen oder gegen Mittag ab. Dabei sollte man auf gar keinen Fall an dem Fohlen ziehen. Das Cria (Fohlen) muss mehrere Minuten Kopfüber hängen, damit die Lungen von dem Fruchtwasser befreit werden. Das Cria sollte zwischen 5,5 und 9 kg wiegen und nach 6 Monaten von der Mutter abgesetzt werden, die Stute kann bereits nach 17 Tagen wieder gedeckt werden. Es gibt natürlich auch Problemgeburten, das zu erkennen fällt einem Anfänger schwer, deshalb unser Rat, lieber einmal öfters den Tierarzt rufen als einmal zu wenig.

Wie viel Fohlen bekommen Alpakas?
Alpakas bekommen normalerweise ein Fohlen pro Jahr. Zwillinge sind für die Stute lebensbedrohlich. Oft führt das zu Todgeburten und zu einer starken Überlastung der Stute. Die Milchversorgung ist nicht für zwei Fohlen gewährleistet, deshalb müsste man ein Fohlen abtrennen und per Flasche aufziehen.

Fragen rund um die Faser

Was ist das Besondere der Alpakafaser?
Die Alpakafaser überzeugt nicht nur durch ihre Feinheit, die der Kaschmirwolle gleich kommt, nein sie besitzt auch andere überzeugende Eigenschaften. Es gibt 22 Farben mit wieder 60 Schattierungen, die Faser ist hohl und somit sehr leicht und wirkt thermisch. Selbst für Allergiker ist sie geeignet, da sie kein Lanolin enthält. Zudem ist sie schwer entflammbar, wasserabweisend und produziert fast kein Pilling.

Wann und wie oft werden Alpakas geschoren?
Alpakas werden einmal im Jahr im Monat Mai geschoren. Suris manchmal auch nur alle zwei Jahre.

Was bedeutet Micron?
Micron bedeutet 1/1000 mm. Die Faserstärke wird in Micron gemessen. Baby Alpaka Qualität (nicht von den Babys) liegt z.B zwischen 20 und 22 Micron, Royal Baby unter 22 Micron. Zum Vergleich normale Fleischschafe in Deutschland liegen bei über 30 Micron.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü